Wie wählt man das beste pflanzliche Proteinpulver aus?

Bei der Auswahl eines veganen Proteinpulvers sollten Sie Ihren Geschmacksknospen etwas Spielraum lassen und dabei Ihre Gesundheit im Auge behalten. Wenn Sie ein Protein mit Vanille- oder Schokoladengeschmack wünschen, sollten Sie nach einem ohne zu viele Gramm zugesetzten Zucker suchen.

Wie wählt man das beste pflanzliche Proteinpulver aus?

Bei der Auswahl eines veganen Proteinpulvers sollten Sie Ihren Geschmacksknospen etwas Spielraum lassen und dabei Ihre Gesundheit im Auge behalten. Wenn Sie ein Protein mit Vanille- oder Schokoladengeschmack wünschen, sollten Sie nach einem ohne zu viele Gramm zugesetzten Zucker suchen. Hanfproteinpulver wird aus Hanfsamen hergestellt, was zu einigen ernährungsphysiologischen Vorteilen führt, die sich von denen anderer Pflanzenproteine unterscheiden. Wie Soja sind Hanfsamen eines der wenigen pflanzlichen Proteine, die alle neun essentiellen Aminosäuren liefern, was sie zu einer vollständigen Proteinquelle macht. Ein großer Vorteil von Hanfprotein, den andere pflanzliche Optionen nicht haben, ist der Zusatz von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren.

Außerdem enthält es Ballaststoffe und eine gesunde Menge an Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium. Erbsen- und Reisproteinpulver haben einen höheren Proteingehalt pro 30-Gramm-Portion, aber Hanfproteinpulver hat fast den doppelten Eisengehalt von Reisprotein, 40 Mal mehr Eisen als Erbsenprotein und 10 Mal mehr Magnesium als Reis- oder Erbsenprotein. Außerdem enthält Hanfproteinpulver 25 Prozent des Tagesbedarfs an Zink, was in keinem anderen pflanzlichen Proteinpulver zu finden ist. Darüber hinaus gibt es unzählige verschiedene Arten von pflanzlichen Proteinpulvern, aus denen Sie wählen können, darunter Soja-, Hanf-, Erbsen-, Reis-, Quinoa-, Pilz- (Mykoprotein) und mehr. Achten Sie bei der Auswahl eines Proteinpulvers darauf, dass Sie sich für eine Proteinmischung wie Plix aus Erbsenprotein und braunem Reis entscheiden, die Sie mit kompletten Proteinen versorgt.

Einige der beliebtesten Optionen für Pflanzenproteine sind Sojaprotein, Erbsenprotein, braunes Reisprotein und Hanfprotein. Wie wählen Sie also das beste Proteinpulver für Sie aus? Die Wahl des besten Proteinpulvers für Ihre gesundheitlichen Ziele bedeutet, sich einige wichtige Fragen zu stellen. Proteinpulver auf pflanzlicher Basis sind eine potente Alternative zu Proteinpulvern auf tierischer Basis, die aus Milchbestandteilen hergestellt werden. Bei der riesigen Auswahl an Proteinpulvern auf dem Markt und den entmutigenden Mengen, in denen sie angeboten werden, kann es schwierig sein, das richtige Proteinpulver für Ihre Bedürfnisse herauszufinden. Glücklicherweise sind pflanzliche Proteinpulver weithin verfügbar, um Ihnen zu helfen, Ihre Proteinzufuhr zu ergänzen.

Je nach Ihren eigenen Vorlieben sollten Sie auch darauf achten, ob die Quelle des pflanzlichen Proteins biologisch zertifiziert und gentechnikfrei ist. Lassen Sie bei der Auswahl eines veganen Proteinpulvers Ihren Geschmacksnerven freien Lauf und behalten Sie dabei Ihre Gesundheit im Auge. Künstliche Farbstoffe und Süßstoffe können in den meisten künstlich hergestellten Produkten gefunden werden, also vergleichen Sie pflanzliche Proteinpulver, um eines ohne Zusatzstoffe zu finden.